PN-Dämmständer für die Wand und Dach


Innovative Holzprodukte für Dach, Decken, Wand und Fassadensystemen aus massiven, Holzbauteilen:

Dach:
PN-Dämmsparren und CombiTherm-Dach

Wand- und Fassade:
  PN-Dämmständer und CombiTherm-Wand

Decke:
  Dübelholz Deckenelemente, CombiTherm-Decke
  und Holuton-Beton-Verbunddecke

Passiv-Dämmständer ist ein hocheffizientes
Bauteil, das zur Herstellung von wärmebrückenfreien Passivhauswände als Pfosten und Schwelle, sowie Rähm eingebaut wird.


Die Vorteile von P-Dämmständer

• hat einen Tragholm aus Vollholz 6/12 und wird in allen
  Wandstärken von 24cm bis 52 cm ohne Mehrkosten
  produziert.
• besteht rein aus Holz und Holzweichfaser ohne Leim,
  Nägel oder anderen Fremdstoffen

• ist ein einhüftiger Träger. Dadurch wird die Last vom Haus
  innen auf den Betonboden und nicht wie üblich auf der
  Außendämmung abgetragen
• wird mit einer Länge von 12 Meter hergestellt.
  Selbstverständlich bei größeren Mengen auch auf
  Sonderlängen

• hat keinen Hohlraum, der aufwändig ausgedämmt und
  geschlossen werden muss
• können mit Abbundanlagen zugeschnitten werden
• sind für den Zimmerer so einfach zu händeln, wie der
  konventionelle Holzrahmenbau
• ist einfach ohne Zusatzaufwand bei der Deckeneinbindung
• hat 1000-fache Erfahrung
• gibt es inklusive detailliertem Wärmebrückenkatalog


PN-Dämmständer bzw. Dämmsparren sind tragende Bauteile zur Herstellung von Wänden und Decken. Dieses Produkt ist in Deutschland, Österreich und in der Schweiz gebrauchsmustergeschützt.

Der PN-Dämmständer besteht aus einem tragenden Innenholm 6/4 cm zur Befestigung der Fassade. Die Hölzer werden in einem Abstand zueinander mit dazwischenliegender Holzweichfaserplatte verdübelt.

Die PN-Dämmständer werden sägerau verdübelt und danach 4-seitig auf Maß gehobelt. Sie können bis zu einer Länge von 12 m gefertigt werden.







pdf LV Text P-Dammständer

 


PN-Dämmständer für die Wand

Wandverbindung und Herstellung wie beim konventionellen Holzrahmenbau. Keine Zulassung erforderlich.


Zulässige Belastung
sk = 3,00 m

Zul Fv
(kN)

Zuk qv e 62,5 cm (kN)

Zuk qv e
62,5 cm (kN)
Wand mit Schwellenüberstand 18,0 kN 28,8 kN 21,6 kN
Wand ohne Schwellenüberstand 14,4 kN 23,0 kN  
Maximales Gewicht der Fassade: 0,52 kN/m²

Technische Daten:


Allgemeines:
PN-Dämmständer sollen als Schwelle, Stiele und Rähme eingesetzt werden.
Die beiden Hölzer werden durch runde Hartholzstifte aus Buche mit d=20 mm,
in einem Abstand von 30 cm gesetzt und verbunden.

Literatur:
DIN 10521 - Holzbauwerke Berechnung und Ausführung
DIN 1052 - 2 Holzbauwerke Mech. Verbindungsmittel

Blaß, Ernst und Werner 1999: Verbindungen mit Holzstiften (Bauen mit Holz)

Ausführungsdaten:


Tragholm
Kragholm
Weichfaserdämmung
Ständermass
Ständermass
Ständermass
Standardlänge
Fixmass möglich

6 cm / 12 cm
6 cm / 4 cm
6 cm stark
6 cm / 26 cm
6 cm / 30 cm
6 cm / 35 cm
12,00 m
Produktvorteile:

• U-Wert bei 6 cm / 35 cm = 0,16 W/m²K
• Keine Stegdämmung erforderlich
• Nur der innere Stiel als Tragkonstruktion
• Decke liegt nur innen auf, deshalb
• Dampfbremse durchgehend
• Jede Art von Dämmung möglich
• Bearbeitung auf Abbundanlage möglich
• Reststücke bestehen nur aus Holz ohne Fremdstoffe
• Detaillösung wie beim Holzrahmenbau
• Dämmständer wird als Pfosten, Riegel, Schwelle
   oder Pfette eingesetzt.