PN-Dämmständer für das Dach


Wandverbindung und Herstellung wie beim konventionellen Holzrahmenbau. Keine Zulassung erforderlich.


Technische Daten

(hier folgt die Tabelle)


Allgemeines:

PN-Dämmständer sollen als Schwelle, Stiele und Rähme eingesetzt werden. Die beiden Hölzer werden durch runde Hartholzstifte aus Buche mit d=20 mm, in einem Abstand von 30 cm gesetzt und verbunden.


Literatur:

DIN 1052 - 1 Holzbauwerke
Berechnung und Ausführung

DIN 1052 - 2 Holzbauwerke
Mech. Verbindungsmittel

Blaß, Ernst und Werner 1999:
Verbindungen mit Holzstiften (Bauen mit Holz)


 

 


Ausführungsdaten

Tragholm 6 cm / 12 cm
Kragholm 6 cm / 4 cm
Weichfaserdämmung 6 cm stark
Ständermass 6 cm / 26 cm
Ständermass 6 cm / 30 cm
Ständermass 6 cm / 35 cm
Standardlänge 12,00 m
Fixmass möglich



Produktvorteile:

• U-Wert bei 6 cm / 35 cm = 0,16 W/m²K
• Keine Stegdämmung erforderlich
• Nur der innere Stiel als Tragkonstruktion
• Decke liegt nur innen auf, deshalb
• Dampfbremse durchgehend
• Jede Art von Dämmung möglich
• Bearbeitung auf Abbundanlage möglich
• Reststücke bestehen nur aus Holz ohne Fremdstoffe
• Detaillösung wie beim Holzrahmenbau
• Dämmständer wird als Pfosten, Riegel, Schwelle oder
  Pfette eingesetzt.